Besuch aus Moskau – Sergey Karepanov

Im Oktober hatten wir ein besonders schönes Erlebnis. Durch die sozialen Netzwerke bewunderte ich schon seit längerer Zeit die Fotos eines russischen Gartenfotografen, der in Europa herumreist und Gärten und Parks fotografiert:  Sergey Karepanov,  in Sibirien am Fluss Angara geboren und aufgewachsen,  studierte er später Nuklearphysik und  entdeckte vor einigen Jahren die Fotografie für sich, ins besondere die Landschafts-und Gartenfotografie. Sein Mitwirken an Beiträgen in führenden Gartenmagazinen und Büchern, wie auch Teilnahme und Gewinn an Internationalen Fotowettbewerben für Landschafts-und Gartenfotografie IGPOTY International Garden Photographer of the Year machte er sich einen Namen. Er ist Mitglied im Professional Garden Photographers‘ Association und im Garden Media Guild .

Das Leben treibt oft seltsame Blüten. Eines Tages schrieb Sergey uns an und so vereinbarten wir einen Termin im Oktober. Auf seiner Reise von Polen ins Elsass und nach Frankreich schaute er am späten Nachmittag zu uns herein und es entstanden diese herrlichen Fotos………..ich glaube, es war der erste Privatgarten in Deutschland

Man merkt sofort, da ist ein Profi mit geschultem Auge am Werk und es machte Freude, ihm dabei zuzusehen.

Es ist immer spannend zu sehen, wie ein Anderer den Garten fotografiert und auch was ihm dabei wichtig ist! Oft sind es Details, die einem selbst gar nicht so ins Auge fallen.

An diesem späten Oktobernachmittag war es nicht besonders hell, die Sonne hatte frei, aber Sergey erklärte uns, dass es für die Fotografie gut sei, keine harten Schatten zu haben. Er fotografiert sowieso zu jeder Jahreszeit und jeder Tageszeit…

Anschließend nahmen wir noch einen Imbiss ein und dann ging es für ihn auch schon weiter zum nächsten Ziel – danke Sergey, wir haben uns sehr gefreut, Dich kennengelernt zu haben!

 

 

 

Advertisements

22 Gedanken zu “Besuch aus Moskau – Sergey Karepanov

  1. Die Fotos finde ich sehr stimmungsvoll. Dann kann man euren Garten sicher bald in der internationalen Gartenliteratur bewundern. Glückwunsch zu diesem tollen Erlebnis und liebe Grüße,
    Martina

  2. Wenn das keine Überraschung war und welch eine Ehre, von diesem bekannten Gartenfotografen besucht zu werden und ihm bei seiner ‚Arbeit‘ zuzuschauen. Ja, da könnte man noch so manches dazulernen. Wie man sieht, gab es auch genug wunderschöne Motive. Die Fotos sind toll. Aber den BLICK dafür hat man oder hat man nicht. Da nützt auch die teuerste Kamera nichts.
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

  3. So wunderschöne Fotos sieht man nicht alle Tage. Exzellent. Da könnt ihr euch glücklich schätzen. Ihr habt aber auch einen tollen Garten , und eure Astern sind sowieso traumhaft.
    Liebe Grüße Marina

  4. Wie spannend!
    … und wirklich schöne Bilder. Meine Favoriten sind die Biene, die weisse Skulptur hinter dem roten Knöterich (das erste Bild) und diese einzelne Blüte in der dritten Bildergruppe.
    Ich mag aber auch eure Bilder, muss ich gestehen. 😉

  5. Was für eine nette Begegnung! Wundervoll, den eigenen Garten mit den Augen eines fremden Fotografen sehen zu können. Euer Garten wurde dadurch geadelt und das hat er auch verdient.
    Liebe Grüße
    Karen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s