Garten ist Kunst – Skulpturen im Garten

Garten ist Kunst – beides sind Wurzeln der Kultur. Bei der Planung unseres Gartens hatten wir von Beginn an daran gedacht, diesen mit Pflanzen und Skulpturen zu gestalten.

Autor Reinhard Schneider

Zunächst wird der Gräserpfad von Skulpturen gesäumt.  Diese werden natürliche Formen aus dem Garten künstlerisch als eigenständige Formen interpretieren.  Während des Designstudiums hatte ich mich mit dem Thema Naturstudien befasst.  Die Studie eines Schneckenhauses mit ihrer Innen- und Außenform ist der Ausgangspunkt der ersten Skulptur.

 

 

Skulptur 01 – Gipsguss mit Sockel

 

Für den Garten werden wir wegen der Witterung den Guss in Zement wiederholen. Die Technik dazu hatte ich zuletzt vor 30 Jahren angewendet, es war also etwas Übung erforderlich. So entstanden Übungsobjekte – Abgüsse von Obst.

Arbeitsprozess aus der Werkstatt:

 

Aus manchen Fehlern habe ich gelernt – Skulptur 02 ist in Arbeit …

Advertisements

4 Gedanken zu “Garten ist Kunst – Skulpturen im Garten

  1. Spannende Geschichte. Bin gespannt, wie es weiter geht. Skulpturen im Garten finde ich auch schön aber schwer selbst zu gestalten, zumindest dann, wenn man eigentlich Stein im Auge hat aber „nur“ Ton oder Pyroton kann.

  2. Sehr interessant, ich bin gespannt wie es weitergeht. Könnte die Beschreibung vielleicht noch etwas detaillierter sein? Aus welchem Material besteht z. B. die Gussform? So etwas würde ich gerne auch mal versuchen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s