Die goldene Jahreszeit im Karl-Foerster-Garten

Am Abreisetag haben wir einen Abstecher in den Foerster-Garten geplant. Sonne war vorab bestellt…….

Betritt man den Garten, befindet man sich gleich am Herbstbeet. Astern, Gräser, Sedum und Bergenien lassen das Herz freudig springen 😉

 

Geht man den Weg geradeaus weiter, kommt man zum Steingarten…..

 

Zurück, am Haus vorbei und die paar Stufen hinauf und schon offenbart sich vor uns der Senkgarten….

 

und schließlich der Teich! Der Wasserdost Eupatorium fistulosum ‚Glutball‘  links und rechts vom Teich postiert, verströmt einen wunderbaren Duft und das Japan-Waldgras umrahmt malerisch die Steinkugel…

 

Nach über 4 Stunden ging es noch in die Staudengärtnerei nebenan und dann wieder zurück nach Hause…

Advertisements

15 Gedanken zu “Die goldene Jahreszeit im Karl-Foerster-Garten

  1. Ich glaube, um diese Jahreszeit ist der Garten besonders schön. Ich war am Wochenende ja auch in Berlin und habe es sehr bedauert, dass ich für so einen Besuch keine Zeit hatte, im Kopf schwirrte er mir auch herum, nun habe ich Glück, Du präsentierst ihn mir.
    Liebe Grüße Marlies

  2. Wunderschöne Eindrücke habt ihr mitgebracht. Der Foerster-Garten steht schon lange auf meiner Wunschliste. Beim nächsten Berlin-Besuch….. . Liebe Grüße, Gaby

  3. Pingback: Drei Gartenwünsche für 2016 – Garten Tag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s