Die Freundschaftsinsel im Oktober

Ein Geburtstag in der Familie ist immer ein schöner Anlass nach Berlin zu fahren. Meistens besuchen wir dann auch einen der öffentlichen Parks und Gärten. Am Sonntag war es die Freundschaftsinsel in Potsdam.

Die Insel liegt in der Flusslandschaft und ganz nah am Stadtkern. Als Schau- und Sichtungsgarten wurde er vor etwa 80 Jahren von einer Arbeitsgemeinschaft u.a. mit Hermann Mattern und Karl Foerster geplant und gestaltet.

 

Flache Beete mit hohen Gräsern , Stauden und Rosen, Skulturen, schöne Rankgerüste und die alte Pergola am Fluss werden von alten Bäumen eingerahmt. Weiße Gartenbänke laden die Besucher zum Verweilen ein.

 

Man merkt in der Bepflanzung ganz deutlich die Handschrift Karl Foersters, nicht wahr?

 

Wir hätten uns etwas Sonne gewünscht, aber es war trotzdem ein wunderschöner Herbst-Spaziergang….

Mehr Informationen über die Freundschaftsinsel findet Ihr hier ………

Advertisements

4 Gedanken zu “Die Freundschaftsinsel im Oktober

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s