Der Karl-Foerster-Garten im September

Auf dem Rückweg unserer Gartenreise mussten wir unbedingt nochmal unsere liebe Gartenfee Tina im Foerster-Garten in Potsdam-Bornim besuchen! Bekannt ist er als der Garten der sieben Jahreszeiten. Wir waren mehrmals Ende April/Anfang Mai und Ende September/Anfang Oktober dort. Jetzt, Anfang September, bot sich uns ein ganz anderes Bild….

Noch sieht man die Randsteine und klare Strukturen…nur das Wohnhaus liegt versteckt hinter Gehölzen…

In den Beeten kann man erahnen, welche Blütenfülle in den nächsten Wochen zu erwarten ist. Jetzt wölbt sich der gewaltige Wasserdost Eupatorium fistulosum ‚Glutball‘ am Teich!

Zauberhafte Blüten tanzen über den Stauden, während Büsche von Phlox, Rudbeckia und Dahlien Farbe in den Garten bringen.

Zum Abschluss noch ein Blick auf den wohl berühmtesten Senkgarten in Deutschland……..auf ein Wiedersehen im Frühjahr!

Advertisements

7 Gedanken zu “Der Karl-Foerster-Garten im September

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s