Die neuen Kräuter-, Rosen- und Gräserschätze

DSCF2274

Unser neuer Duft-und Kräutergarten im Hof  konnte endlich weiter bepflanzt werden. Die Idee dazu habe ich von Claus Gering, der auch ein Mitglied in der Gesellschaft der Staudenfreunde ist und  einen  wunderbaren Wassergarten hat.

So sah der Hof vorher aus. Die Dahlien haben gut ausgesehen, waren gesund und immer blühfreudig! Die ständige Ein- und Ausbuddeln wollten wir auf Dauer nicht und hatten nach Alternativen gesucht. Ich liebe Rosen, Kräuter und Gräser…was lag also näher als eine Kombination? Die Voraussetzungen waren gegeben, also fingen wir im letzten Herbst an. Das Herbstbeet mit den vielen Astern soll natürlich bleiben!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Zunächst haben folgende Duftrosen hier ihr neues Quartier bezogen:

  • Rose de Resht / Portlandrose / ohne Bild
  • Mme Isaac Péreire / Rosa borbonica Garcon 1881 / ohne Bild
  • James Galway / Englische Rose v. Austin mit dem Duft alter Rosen
  • Double Creme / Rosa pimpinellifolia
  • Nuits de Young / Rosa centifolia muscosa, Laffay 1845
  • James Mason / Rosa gallica Hyb. Peter Beales 1982

An Gräsern

  • Miscanthus sin. ‚Große Fontäne‘ / geteilt aus dem Staudenbeet
  • Calamagrostis x acutiflora ‚Overdam‘
  • Miscanthus sin. ‚Yakushima Dwarf‘ aus dem Foerster-Garten

 

An Kräutern aus der Foerster-Stauden Gärtnerei:

  • Salvia officinalis ‚Purpurascens‘
  • Salvia officinalis ‚Berggarten‘,
  • Salvia nemorosa ‚Schwellenburg‘
  • Salvia nemorosa ‚Adrian‘
  • Lavandula x intermedia ‚Edelweiß‘
  • Lavandula latifolia (Speik-Lavendel)
  • Thymus citriodorus ‚Typ Lammefjord‘
  • Thymus vulgaris ‚Pinewood‘
  • Thymus vulgaris ‚Silver King‘ und ‚Silver Queen‘
  • Nepeta fassenii ‚Walkers Low‘
  • Nepeta cataria ssp. citriodora
  • Artemisia absinthium
  • Satureja montana ssp. montana

 

Ich hatte schon einige Lavendel, Bohnenkraut und Ysop im November eingepflanzt. Im Gewächshaus wartet noch ein weiß blühender Ysop. Ich schätze, in ein, zwei Monaten sieht man schon mehr!

Advertisements

6 Gedanken zu “Die neuen Kräuter-, Rosen- und Gräserschätze

  1. Die Rose de Resht habe ich auch als Duftrose und wollte mit jetzt, wo ich den eigenen Garten habe, auch eine David Austin Rose gönnen. Kannst du sagen, wie pflegeleicht bzw. hübsch und duftend die James Galway war?
    Herzlichst
    Madita

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s