Villa da Schio in Fiore

Der Garten der Villa da Schio in Costozza di Longare aus dem 16. Jahrhundert ist terrassenförmig angelegt und beherbergt auf den unterschiedlichen Ebenen drei Villen eines Baumeisters. Die oberste Villa erreicht man über die Zwergenstiege. Die Wände sind mit Temperafarben bemalt und die Decke ist mit natürlichem Grün bewachsen. Aus der Ecke gegenüber dem Fenster wächst ein Efeu dem Licht entgegen. Bereits in den 60er Jahren hat Queen Elizabeth die Villa besucht und war sehr beeindruckt. Bei unserem ersten Besuch in 2005 kamen wir in den Genuss einer persönlichen Führung des Hausherrn und seiner Mutter. Sie erzählte von einem natürlichen Höhlensystem, das noch heute für die Weinkellerei genutzt wird.  Heute sind die jungen Damen des Hauses Initiatoren von Garten-Veranstaltungen und Hochzeitsfeierlichkeiten in der Villa.

Unser Urlaub startete sehr rosig: gleich am Anreise-Wochenende fand die Veranstaltung bei traumhaften Temperaturen statt! Die Zahl der Rosen war unüberschaubar, besonders auffallend empfanden wir die großen Blüten! Vermisst haben wir jedoch alte, historische Rosen. Das Angebot an duftenden Kräutern, Hosta, Heuchera und Weinreben war sehr groß und ließ kaum Wünsche offen. Erfreulicherweise gab es Stände mit hochwertigen, handgefertigten  Töpfereien, Holzarbeiten, Grafiken, Korbflechterei und Stoffen. Einige Räume der Villa waren zu besichtigen, vor allem der Saal mit einer vorbereiteten Hochzeitstafel fand lebhaften Zuspruch!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s