songs of freedom – new works 03

Bei unserem gestrigen Besuch in der Frankfurter Galerie Tristan Lorenz konnten wir die Bilder im Original betrachten und uns gefangen nehmen lassen von ihrer Ausstrahlung. Überrascht waren wir von der Vielschichtigkeit, die sich uns nach und nach erschloss. Schicht um Schicht scheint uns Tanja Maria Ernst mitzunehmen auf dem Weg von der ersten Skizze über Assoziationen und Zufälligkeiten bis zur Gesamtheit des Bildes. Dies scheint wie ein Einfrieren all dieser Gedanken. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft verschmelzen und lassen der eigenen Phantasie Raum das Bild weiterzudenken. Es war ein besonderes Erlebnis, für das wir uns bei der Künstlerin bedanken möchten. Besonders hat uns „Die Quelle“ fasziniert, die wir heute im Ausstellungskatalog nach neuen Welten durchwandern.

TANJAMARIA.E

Ursprünglichen Post anzeigen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s