Herbsttage im Garten

Nur noch wenige Tage, dann wird es auch im Unterfränkischen kalt und nass. Ein Grund mehr, noch einige schöne Sonnenmomente zu erhaschen. Die Rosen haben sich noch einmal in Hochform gebracht, die Souvenir de la Malmaison duftet fast wie im Hochsommer. Jakobsleiter und Rittersporn haben sich wiederholt ins Zeug gelegt. Schwärmer und Bienen sind eifrig dabei, die üppige Pracht ins Visier zu nehmen. Am Teich platscht ein Frosch ins Wasser. Nur im Gemüsegarten breitet sich langsam Ruhe aus. Einiges Wurzelgemüse darf noch bleiben, der Rest wird in den nächsten 2 – 3 Tagen eingeholt.

Advertisements

4 Gedanken zu “Herbsttage im Garten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s