Die Seerose in unserem Teich

Es ist faszinierend zu sehen, wie das Licht auf die Blüte wirkt. Die unsägliche Hitze lässt bedauerlicherweise den Wasserstand enorm sinken. Alle 3 – 4 Tage lassen wir Brunnenwasser einlaufen, damit unsere Seerose „schwimmen“ kann.

Advertisements

8 Gedanken zu “Die Seerose in unserem Teich

  1. Sehr schön, Sabine! Ich habe mich noch nicht getraut, unseren Teich zu bepflanzen, muss den Wasserstand noch beobachten, weil er vielleicht nur saisonal Wasser hat und im Sommer asutrocknet. Obwohl ich erstaunt bin, wie tief es noch ist bei der Hitze und Trockenheit. Vielleicht dichtet er wirklich so gut ab…keep cool 🙂

  2. die blüten können bei mir immer noch schwimmen, die blätter stehen je nach größe/alter der seerose schon manchmal recht hoch … aber dann wird die pumpe angeschmissen und die von der einen dachseite gefüllte zisterne muß ein paar schlucke hergeben … 😉
    ich schick Euch mal unsere kleine spiegeleiin (vor ein paar wochen von der kollegin im eimer übergeben) und die große rosa schwester http://ratzerennt.files.wordpress.com/2013/07/20130727seerosen.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s