Palmkohl – Nero di Toscana

Bei einem Besuch am 25.09.2012 im Küchengarten des Schloss Veitshöchheim haben wir tolle Gemüsepflanzen entdeckt. Besonders beeindruckt hat uns neben der  enormen Vielfalt von Gemüsesorten der Palmkohl, den wir eigentlich nur aus Italien kennen. Seine Blätter werden von August bis November wie Pflücksalat geerntet und können wie Grünkohl  oder Wirsing zubereitet werden.Palmkohl DSCF1391

Advertisements

7 Gedanken zu “Palmkohl – Nero di Toscana

  1. Liebe Sabine, das ist mein absoluter Lieblingskohl!!! Er schmeckt unvergleichlich lecker, keiner anderer Kohl kann mithalten. Sehr fein gedünstet und mit Balsamico, Butter, Muskat…yummie :))

  2. Ich kaufe für nächstes Jahr auf jeden Fall Samen. Derzeit scheine ich in München keine Jungpflanzen mehr zu bekommen. Vielleicht noch auf einem der vielen Pflanzenmärkte? Ich hätte so gerne eine Pflanze ins Herbststaudenbeet gesetzt: dekorativ und anscheinend enorm schmackhaft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s